Zustimmung für einen Erhalt des Augartens wächst weiter

Das Josefinische Erlustigungskomitee kann sich über weitere prominente Unterstützung des Engagements für den Erhalt des Augartenspitzes und gegen die Verbauung des öffentlichen Grundes durch eine private Konzerthalle freuen: Zuletzt haben Angelika und Ioan Holender nach den Schauspielern Erika Pluhar und Wolfram Berger, dem Direktor des Naturhistorischen Museums Bernd Lötsch und dem Kabarettisten Florian Scheuba die Petition unterzeichnet.

Damit stellt sich Holender, einer der international bekanntesten Kulturträger Österreichs, an die Spitze der bisher über 12.000 Unterstützer. Das klare Votum der Bevölkerung wurde auch durch eine weitere Umfrage im Bezirksjournal bestätigt, nach der sich 96% für Neuverhandlungen ausgesprochen haben.

Letzter Höhepunkt war ein sensationeller Aktionstag am 7.11. mit vielen prominenten Künstlern, über 1.000 Teilnehmern und einem wunderbaren Blumenmeer. Die Blumen wurden danach persönlich einem sichtlich erfreuten Bürgermeister Häupl übergeben. Die Bürgerinitiativen gehen damit voller Hoffnung in die Weihnachtszeit.

Im Advent wird mit glänzenden Saturnalien-Festen gebührend gefeiert: dazu gibt es ein Widerstandl mit wärmenden Getränken, Konzerte, Lesungen und eine Präsentation des erotischen Film-Programms der Wiener Firma Saturn aus der Zeit um 1900, zu denen die Widerständigen herzlich einladen (Informationen: www.erlustigung.org, www.baustopp.at, www.aktion21.at).