You are currently browsing the category archive for the ‘rund.um.spitz’ category.

Premiere; Foto und Montage: M.HeckmannNach einem sehr erlustigenden Premierenabend startet der Film Auf den Barockaden am Freitag regulär im Filmhaus Kino am Spittelberg.

falter 10/14Die lesenswerte Rezension im Falter: „Links antäuschen, rechts zuschlagen“ schließt mit dem Absatz:

Auf den Barockaden gleicht einer Flaschenpost: In zehn oder mehr Jahren wird er uns erinnern, wie Bürgerbeteiligung früher in Wien funktioniert hat. Nämlich gar nicht.“

Termin: ab Freitag 3. Oktober 2014 19:00
Ort: Filmhaus Spittelberg

Ticketreservierung: direkt beim Kino, unter (01) 522 48 14 oder office@stadtkinowien.at

Info zu Sonderterminen…

Advertisements

Es ist so weit! Auf den Barockaden kommt ab 3. Oktober ins Kino! Das Langzeit-Dokumentarfilm-Projekt, das bereits 2008 damit startete, unseren Protest filmisch zu begleiten, ist ein Zeitdokument, das nicht nur von Menschen hierorts, sondern überall auf der Welt diskutiert werden und als Anregung für neue, kreative Formen des Widerstandes verstanden werden soll.

Das ist kein Film für Untertanen!“ sagt dazu der Schriftsteller und damalige Baumpate Robert Menasse


Premiere
: Dienstag, 30. September 2014 20:30, in Anwesenheit von Doris Kittler und Mitwirkenden
Ort: Stadtkino im Künstlerhaus

Kinostart: Freitag 3. Oktober 2014 19:00, mit anschließendem Podiumsgespräch
ab 3. Oktober im regulären Programm
Ort: Filmhaus Spittelberg

Dienstag 7. Oktober 2014 19:00, Sondervorführung mit anschließendem Podiumsgespräch

Flyer und Pressetext

Am letzten Donnerstag, dem 21.2.2013, ist Susi Trendov völlig unerwartet verstorben. Sie war immer wieder fröhliche Teilnehmerin des Widerstands am Augartenspitz.

Susanna Trendov, 7.6.2008, Foto M.HeckmannBei den Aufnahmen für das Tableau Vivant (zu sehen u.a. in diesem Film), am 7.6.2008. Susi singt im Film auch ein eigenes Lied, ab ca. 1:25.

Chorny_GergusNach der wöchentlichen Mahnwache bietet sich diesmal eine Wanderung in das nahegelegene Café Sperlhof zum Aufwärmen an, wo an diesem Abend zu einem Konzert geladen wird:

Der aus Kishenev (Moldawien) stammende Sänger Efim Chorny ist ein international gefeierter Interpret jiddischer Lieder. Begleitet von Susan Gergus am Klavier führt Chorny in eine beinahe vergessene Welt, in der man in jiddischer Sprache träumte, sich verliebte, aber auch Tsores hatte. Neben einigen bekannten Klassikern singt Chorny auch eigene Lieder, die inzwischen durch die vielen Konzerte und Meisterklassen dieses charismatischen Künstlers von Moskau über Paris bis Montréal weltweit bekannt sind.

Termin: Do 21.2. ab 19:00
Ort: Café Sperlhof, Große Sperlgasse 41, 1020 Wien

„Schluss mit lustig! Unterstützt die Selbstbeherrschung für mehr Zucht und Ordnung, insbesondere bei Protest, Widerstand und Rebellion“

Disziplin-extra

So einfach hätten es manche gern! Doch gegen Widerstand hilft kein Placebo, mit Humor und Erlustigung geht es weiter in ein Neues Jahr…

Beipackzettel lesen…

Rasen am RingAm Samstag wird anlässlich des autofreien Tages wieder einmal der Rasen am Ring ausgerollt. Und der Widerstand am Augartenspitz ist auch wieder mit Transparent und Informationsstand vor Ort. Wir freuen uns auch im Augarten über alles verbliebene Grün und setzen uns vehement für Autofreiheit im öffentlichen Park ein!

Termin: Sa 22. September 10:00-22:00
Ort
: Burgring, Wien

Der fraktionsfreie EU-Abgeordnete Martin Ehrenhauser hat als Herausgeber 16 erfolgreiche Initiativen eingeladen, sich an einem Buchprojekt zu beteiligen, darunter auch das Josefinische Erlustigungskomitee. Zielvorgabe war, die oft geäußerte Ausrede: „Man kann ja eh nichts machen“ zu widerlegen und Mut zur Beteiligung zu machen. In 20 spannenden und authentischen Beiträgen erzählen Mitglieder der Zivilgesellschaft, wie sie politische Entscheidungen beeinflusst haben, wie z.B. beim geplanten Donaukraftwerk Hainburg (Prof. Lötsch).

Das Buch ist ein Aufruf zu mehr Bürgerbeteiligung, es liegt nun in gedruckter Form vor und wird präsentiert:

Termin: Dienstag 31.1.2011, 10:30 Uhr
Ort: Bürgerbüro Ehrenhauser; Garnisongasse 22, 1090 Wien

Weitere Informationen…

… und das Filmprojekt „Auf den Barockaden“ unterstützen!

gelageIn privater Üppigkeit, zwischen Kerzenlicht und seidenen Pölstern, erwartet Sie für eine wohlfeile Spende von Vierzig Euro ein köstliches Barock-Diner! Es empfängt Sie das zu diesem Zwecke von den Barockaden herabgestiegene, gut gefaunte und noch besser dekoltierte Josefinische Erlustigungs-komitee.

Wir erwarten Sie am kommenden Sonntag, den 23. Oktober 2011, ab sechs Uhr abends in der Leopoldstadt. Zu Tische geht’s um 19h geradeaus.

Bitte melden Sie sich möglichst-baldigst-eiligst unter folgender Barocknotrufnummer an, wo Sie die Adresse, alle möglichen Informationen und Tipps zum Miederstand erhalten: 0676 495 3133 (Raja)

Am Flakturm im Augarten hängt seit einigen Tagen ein schönes großes Transparent mit der Aufschrift Right to the Park – Kristallklare Rechtsbrüche im Augarten. Sehr schön auch die Grafik mit den Demonstranten im Augarten-Umriss. Dank an Unbekannt!

Foto: Matthias Heckmann  Foto: Matthias Heckmann

Nach Teil 1, dem Vortrag von Mag.a Hottenroth, FdA, am 8. April 2010, folgt hier nun Teil 2:

SOS Augarten – Der veruntreute Augarten

Vortrag und Diskussion mit Dr. Monika Roesler vom Verein „Freunde des Augartens“

Termin: Dienstag 22. Februar, 18:00
Ort: Naturschutzbund Wien | Museumsplatz 1, Stiege 13, 1070 | Eingang bei U3, Ecke Burggasse, durch den Hof Lageplan…