Am 1. Mai war es 236 Jahre nach 1775 wieder einmal soweit: Jahrestag der Öffnung des Augartens für das Volk! Mit uns feierte der Brunnenchor, …

der Flagge zeigte und in bewährter Augartenspitz-Tradition musikalisch protestierte. 

In Erwartung der angekündigten MayDay-Parade hatte sich bereits reichlich Polizei aus allen Teilen des Landes versammelt, die sich offenbar auch erstmal orientierten musste.

Und trotzdem manchmal etwas verloren wirkte…

Kein Wunder, ist der Augartenspitz doch eine besonders prekäre Zone!

Die prekäre Lage am Augartenspitz führte bisher zu keinerlei Einlenken der Verantwortlichen, nur zu behaupten, dass eh nix mehr gemacht werden könne, was schade sei: Das reicht uns nicht! Nicht reicht es auch diesen beiden Demonstranten, …

… die mit der MayDay-Parade am Augartenspitz vorbeikamen. Die vorbeiziehenden Teilnehmer der Kundgebung gegen die Prekarisierung wurden noch schnell über die Situation am Augartenspitz informiert und zogen gestärkt weiter…

Dank an MayDay-Wien für den Besuch, an Matthias Heckmann für die Fotos