Ein Kommentar von Beate Scholz & Sissi Schamschula, entnommen dem Grätzlblatt 01/2010 (Gesamtes Blatt zum Download als pdf)

Die Kultur hat über die Natur gesiegt, so lauteten Pressemeldungen im Februar 2010. Welch ein Sieg! Senator Walter Nettig, seines Zeichens Präsident der Wiener Sängerknaben und, wie Medienberichten zu entnehmen, enger Freund von Bürgermeister Häupl, ließ bereits zugesagte Gespräche mit den Bürgerinitiativen platzen. Zuletzt gab es bereits weit über 12.000 Unterschriften gegen das Projekt. Darunter von prominenten Kulturschaffenden wie Staatsoperndirektor Ioan Holender oder Robert Menasse.

Ob alle Genehmigungen für den Baubeginn tatsächlich rechtskonform vorhanden sind, wird die Juristen noch beschäftigen. Fakt ist:

  • dass das von Bürgermeister Häupl in „Wien heute“ (Juli 2009, ORF 1) angekündigte Gespräch mit den Konfliktparteien nie stattgefunden hat;
  • dass der von den Vertretern der Wiener Sängerknaben im „Bürgeranwalt“ (Jänner 2010, ORF 2) angekündigte runde Tisch nicht stattgefunden hat;
  • dass im Hintergrund laufende „Mediations“- Angebote und Gespräche offenbar Hinhaltetaktik ohne ernsthaften Wunsch nach einer alternativen Lösung waren.

Anfang der 2000er-Jahre gab es die schöne Idee des „Kulturparks Augarten“, initiiert von Uschi und Dieter Schreiber vom Aktionsradius Augarten am Gaußplatz. Die Vision: alle im Augarten beheimateten Kulturinstitutionen für ein GEMEINSAMES kulturelles Nutzungskonzept des Augartens zu begeistern. Das Projekt wurde von der EU unterstützt.

2006 zogen die Schreibers einen Schlussstrich. Nach anfänglicher Aufbruchsstimmung war ein gemeinsames Agieren mit rasch wechselnden Ansprechpartnern immer schwieriger geworden, die EU-Bürokratie nahm überhand. Mit dem Bau der Konzerthalle der Wiener Sängerknaben und den verhärteten Fronten zwischen dem Filmarchiv, das heuer sogar um sein beliebtes Sommerkino fürchten muss, und den Wiener Sängerknaben scheint eine solche Vision in weite Ferne gerückt. Schade um eine vergebene Chance, auch schade für die Sängerknaben.

Beate Scholz & Sissi Schamschula

Weblinks:
Wiener Sängerknaben: www.wsk.at
Freunde des Augartens: www.baustopp.at
Josefinisches Erlustigungskomitee: www.erlustigung.org

Advertisements